Handlungskonzept für den Wirtschaftsstandort Friedrichshain-Kreuzberg

(01.04.2014 - 31.03-2015)

Im Rahmen einer Studie sollen Strategien für die Entwicklung und den Aufbau von Strukturen zur Unterstützung der Unternehmen am Wirtschaftsstandort Friedrichshain-Kreuzberg erarbeitet werden. Durch deutliche Verschiebungen in der Branchenstruktur und durch den Wandel der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen (z. B. Flächenknappheit, Fachkräftemangel, Energiekostensteigerung) ergeben sich neue Bedarfe bei den Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmen. Für eine wirkungsvolle und zielgenaue Unternehmensunterstützung ist die Kenntnis dieser Bedarfe notwendig. Daher sollen diese im Rahmen der Studie ermittelt und daraus Handlungsempfehlungen zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes abgeleitet werden. Unter anderem sind dazu ca. 60 Unternehmen, Institutionen, Vereine etc. zu befragen. Im Ergebnis der Studie sollen u.a. Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie die kleinteilige Berliner Mischung aus Gewerbe und Wohnen und Gewerbestandorte erhalten werden können und wie Eigentümer stärker in die Entwicklung von Standorten eingebunden werden können. Aber auch Möglichkeiten des anwohnerverträglichen Tourismus und die Rolle der Wirtschaftsförderung im Bezirk werden Thema der Studie sein.Die Studienergebnisse werden zum Abschluss des Projektes in einer Broschüre zusammengefasst und können so zukünftig als Arbeitsgrundlage für die mit wirtschaftsrelevanten Themen befassten AkteurInnen im Bezirk verwendet werden.

Zur Projektfinanzierung dienen Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Die Umsetzung des Projektes erfolgte durch die Regionomica GmbH.

Die Ergebnisse dieses Projektes sind Grundlage für den neuen Aktionsplan des BBWA (2014-2020). Das Handlungskonzept finden Sie hier

Kontakt:

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Wirtschaftsförderung
Kathrin Klisch
Frankfurter Allee 35/37, 10247 Berlin
Tel.: 90298-4014
kathrin.klisch@ba-fk.berlin.de