BIWAQ

ESF-Bundesprogramm „Soziale Stadt – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“

Ziele von BIWAQ

Das ESF-Bundesprogramm BIWAQ ist ein ergänzendes arbeitsmarktpolitisches Instrument, das vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in den Programmgebieten der „Sozialen Stadt“ durchgeführt wird. Es knüpft an die Ziele des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ an und ergänzt die Förderung städtebaulicher Maßnahmen in dessen Programmgebieten. Außerdem unterstützt BIWAQ neue Bildungs- und Beschäftigungsinitiativen, Maßnahmen zur Stärkung und Ausweitung der lokalen Wirtschaft und damit insgesamt die soziale Integration, die Teilhabe der Bewohner und die Wertschöpfung im Quartier.

 

 

Mit BIWAQ sollen Projekte gefördert werden, die längerfristig angelegt sind und folgende Schwerpunkte zum Inhalt haben:

- Integration von Langzeitarbeitslosen in Arbeit,
- Integration von Jugendlichen in Ausbildung und Arbeit
- Verbesserung des Übergangs von der Schule in den Beruf
- Stärkung der lokalen Ökonomie – auch mit Blick auf die Sicherung und Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen

Ein wichtiger Gesichtspunkt ist dabei die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Integration von Personen mit Migrationshintergrund.

 

Zielgruppen/Antragsfristen

Das Bundesprogramm richtet sich insbesondere an Langzeitarbeitslose, deren Integration in Arbeit gefördert werden soll. Zum anderen sind es Jugendliche, die einen besseren Zugang zu Ausbildung und zum Arbeitsmarkt erhalten sollen.

Für die erste Förderrunde wurden ca. 500 Interessenbekundungen eingereicht, von denen 93 Projekte zur Förderung vorgeschlagen wurden.
Es konnten nur Projektvorschläge für Programmgebiete des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ eingereicht werden, die bis einschließlich Programmjahr 2007 gefördert wurden.
Eine zweite Förderrunde ist für 2011 vorgesehen.
Insgesamt stellt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung bis 2015 zur Umsetzung des Programms 156 Mio. € aus dem Europäischen Sozialfonds und aus Bundesmitteln zur Verfügung.

Zu den ausgewählten Projekten gehört für Berlin u. a. das Projekt:" WorkIn - Qualifizierung und Arbeit als Haus-Anlagen- und Einrichtungsbetreuer im Quartier" des Ausbildungwerk Kreuzberg e.V., das am Mariannenplatz umgesetzt werden soll.
Die Liste aller ausgewählten Projekte finden Sie hier.

Weitere Informationen:

Offizielle Homepage von BIWAQ
Antworten auf die meist gestellten Fragen finden Sie hier
Hinweise zum Interessenbekundungsverfahren