DAPHNE III

Das Programm DAPHNE III dient der Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Kinder, Jugendliche und Frauen sowie dem Schutz von Opfern und gefährdeten Gruppen. Dabei werden u.a. folgende, transnationalen Maßnahmen gefördert:

      • Errichtung multidisziplinärer Netzwerke,
      • Aktionen zur Erweiterung der Wissensgrundlage und zum Informationsaustausch mittels Schulungsmaßnahmen, Studienbesuchen und Personalaustausch,
      • Zielgruppensensibilisierung zum besseren Verständnis der Gewaltproblematik,
      • Förderung der vollständigen Ächtung von Gewalt, Unterstützung der Opfer und Hilfe beim Anzeigen von Gewalttaten bei den zuständigen Behördern,
      • Studien und Untersuchungen zu Gewaltphämomenen und die Erforschung und Bekämpfung deren Ursachen.

Antragsberechtigt sind gemeinnützige private Organisationen, öffentliche Behörden und Einrichtungen (insbesondere Hochschulen und Forschungszentren), die bereits auf diesem Gebiet tätig sind und mit der Umsetzung gezielter Aktionen betraut sind.

Der Antragssteller muss mit mindestens zwei Organisationen oder Einrichtungen aus zwei verschiedenen Mitgliedsstaaten der EU oder EFTA/EWR-Ländern (Norwegen, Island, Liechtenstein) als Kooperationspartner benennen. Dabei kann jeder Antragsteller sich auch für mehrere unterschiedliche Projekte bewerben. Für jedes Projekt ist nur ein Antrag notwendig, der vom Projektkoordinator einzureichen ist. Die Projektpartner müssen lediglich eine PArtnerschaftserklärung ausfüllen und unterzeichnen.

Das DAPHNE III-Programm ist für die Förderperiode 2007-2013 mit insgesamt 116,85 Mio. Euro ausgestattet. Je Projekt beträgt die Fördersumme zwischen 50.000 und 175.000 Euro, wobei der Beitrag der Kommission an den förderfähigen Kosten bei bis zu 80% liegen kann.

Weitere Informationen

Auf den Seiten der GD Justiz und Inneres der EU-Kommission  erfahren Sie mehr über das Programm DAPHNE III (englisch). Dort ist auch die aktuelle Projektausschreibung zum Programm veröffentlicht, die Frist zur Einreichung von Vorschlägen endet am 22. April 2009.