Europäischer Sozialfonds

Der Europäische Sozialfonds (ESF) trägt durch die Verbesserung der Beschäftigungs- und Arbeitsmöglichkeiten, die Förderung einer hohen Beschäftigungsquote und von mehr und besseren Arbeitsplätzen zur Stärkung des wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts in der EU bei.Er unterstützt Maßnahmen im Hinblick auf Vollbeschäftigung, Arbeitsplatzqualität und Arbeitsproduktivität sowie Maßnahmen zur Förderung der sozialen Eingliederung.
Dabei berücksichtigt der ESF die entsprechenden Prioritäten und Ziele, die sich die EU in Bezug auf die allgemeine Bildung und Weiterbildung, die stärkere Einbeziehung nicht erwerbstätiger Menschen in den Arbeitsmarkt, die Bekämpfung sozialer Ausgrenzung, die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern und die Nichtdiskriminierung gesetzt hat.

Detailliertere Informationen erhalten sie auf den Seiten der Fondsverwaltung.

 

Nachfolgend können Sie Informationen zu diesen ESF-Programmen abrufen:

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg erhält im Rahmen des ESF Fördermittel u.a. für die Umsetzung des Programms "Lokales Soziales Kapital" (LSK).
In den vergangenen Jahren wurden über 60 Projekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 600.000 Euro gefördert. Im Berliner Vergleich werden in Friedrichshain-Kreuzberg die meisten Anträge auf LSK-Förderung gestellt, was von einer regen Trägerlandschaft zeugt, die ein aktives Interesse an der Verbesserung der Lebens- und Arbeitssituation vor Ort hat.
Eine Auswahl der geförderten Projekte finden Sie hier bzw. auf den Seiten des Bezirklichen Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit.

Darüber hinaus stehen ab dem Jahr 2008 Mittel aus dem Programm "Partnerschaft-Entwicklung-Beschäftigung" (PEB) zur Verfügung. Dabei sollen im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit durch ein vernetztes Zusammenwirken lokale Vorhaben initiiert und umgesetzt werden.

      • Schaffung neuer Beschäftigungs-, Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten und
      • Verbesserung der Beschäftigungschancen und der sozialen Integration von benachteiligten Personengruppen.

Die Projekte sollen dabei auf Bildung und Qualifizierung, Stärkung des Humankapitals sowie auf die Vermittlung und Aktivierung von Arbeitslosen gerichtet sein.

Weitere Informationen

Der ESF auf den Seiten der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen

Operationelles Programm für den ESF (pdf-Datei, ca. 2,55 MB)

Förderfibel für das OP des ESF 2007 - 2013  (pdf-Datei, ca. 251 kB)

Lokales Soziales Kapital (LSK)

Partnerschaft-Entwicklung-Beschäftigung(PEB)

XENOS

BIWAQ